Chronikerprogramme (DMP)

Disease-Management-Programme (DMP) ist ein strukturiertes Behandlungsprogramm, die eine systematisch sektorenübergreifende Versorgung chronisch kranker Menschen sicherstellen sollen. Dabei sind insbesondere folgende Kriterien von Bedeutung:

Medizinische Behandlung auf der Grundlage evidenzbasierter Leitlinien über alle Krankheitsstadien hinweg, kontinuierliche Evaluation von medizinischen, ökonomischen und psychologischen Parametern und eine daraus resultierende kontinuierliche Verbesserung des Versorgungsprozesses auf allen Ebenen.

Ziel des Gesetzgebers bei der Einführung der Chronikerprogramme gemäß § 137 f SGB V war insbesondere die Gewährleistung einer qualitativ hohen und gleichwertigen Versorgung für Menschen, die von bestimmten chronischen Krankheiten betroffen sind. Dabei sollen Spätfolgen oder Komplikationen im Krankheitsverlauf vermieden und die Versorgungseffizienz sowie die Wirtschaftlichkeit der Versorgung erhöht werden.

In Hessen wurden Disease-Management-Programme für folgende medizinische Indikationen eingeführt:

  • Asthma bronchiale
  • Brustkrebs
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • Diabetes mellitus Typ 1
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Koronare Herzkrankheit

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.